Geschichte

Der Anfang der Zusammenkünfte dürfte zwischen 1930 und 40 liegen. Prediger aus Frauenfeld und später Weinfelden hielten Gottesdienste und Bibelstunden in verschiedenen Lokalen und Privatwohnungen in Pfyn. Um das Jahr 1975 gab es Überlegungen, die damals kleine Gruppe in eine grössere Gemeinde der Umgebung zu integrieren. Langsam kamen aber auch junge Familien dazu, und die Gottesdienste wurden immer öfter am Sonntagvormittag statt abends abgehalten. Gleichzeitig wurde für die wachsende Kinderschar Sonntagsschule und später am Samstagnachmittag Jungschar angeboten. 1988  konnten  im ersten Stock der Gewerbeliegenschaft von Walter Bolli in Felben verschiedene Räume gemietet werden, in denen die Gemeindeanlässe abgehalten werden konnten.

Weil die Gemeinde weiter wuchs, wurde es  im August 1990 möglich, finanziell selbständig zu werden und einen eigenen Prediger einzustellen. Im Oktober 1997 konnte  die ganze Liegenschaft Bolli zu sehr günstigen Bedingungen gekauft werden, so dass im Anschluss daran der nötige Umbau der Gewerberäume in Angriff genommen werden konnte.

Am 5. März 2000 wurden die jetzigen Räume festlich eingeweiht.

Schreibe einen Kommentar